Gesundheitsbereich Service
Service
Gesundheitsbereich Service

Gesundheits-Apps: KV-App-Radar geht online

Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) stellt ab morgen, 22. April 2022, auch für die breite Öffentlichkeit das kostenfreie Web-Portal www.kvappradar.de online. Das Portal katalogisiert sämtliche in App-Stores gehostete Gesundheits-Apps und gibt Auskunft über den Nutzen der Anwendung. Dem Online-Gang ging eine Testphase seit November 2020 voraus, bei der Ärztinnen und Ärzten, Zahnärztinnen und Zahnärzte sowie Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten die Datenbank bereits testen konnten.

Aktuell sind über 3.300 Gesundheits-Apps in der Datenbank des KV-App-Radar katalogisiert. Die Gesundheits-Apps sind dabei in knapp 60 Themen, von A wie ADHS bis Z wie Zähne, sortiert. Neben klassischen Apps, werden auch die Digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGAs) in den KV-App-Radar aufgenommen, die das Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in das Verzeichnis der zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung verordnungsfähigen Medizinprodukte aufgenommen hat.

Interessierte gelangen hier direkt zum KV-App-Radar.