Telematik

Datenschutz-Verstöße bei Konnektoren: Stellungnahme der KZBV

Einem aktuellen Medienbericht zufolge protokollieren die Konnektoren des Herstellers secunet unberechtigt Patientendaten. Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) hat den Hersteller und die gematik aufgefordert, die Vorwürfe schnell und umfassend aufzuklären.

KZBV: Verantwortung für Datenpannen nicht bei den Praxen

Die Verantwortung für die Einhaltung des Datenschutzes sah der Bundesbeauftrage für Datenschutz und Informationsfreiheit (BfDI) bei den Praxen, was wiederum deutliche Kritik der Standesorganisationen hervorrief. Die KZBV erklärte dazu, die Verarbeitung personenbezogener Daten läge ausdrücklich nicht in der Verantwortung der Praxen, weil diese eben nicht über die Mittel der Datenverarbeitung mitentscheiden, sondern nach dem Willen des Gesetzgebers einen zugelassenen Konnektor einsetzen müssten.

Stellungnahme der gematik

Indessen informierte die gematik darüber, dass sie die „suggerierte Bedrohlichkeit“ nicht teile.

Dennoch entspreche die Speicherung der Zertifikatsseriennummern nicht der Intention der Spezifikation. Ein Update sei bei secunet in Planung. Dieses solle, sobald es verfügbar ist, wie üblich installiert werden. Bis dahin könnten die Konnektoren ohne Einschränkung bestimmungsgemäß verwendet werden.