Praxisinfo

Wieland BKK – versehentliche Sperrung der elektronischen Gesundheitskarten durch deren Provider BITMARCK

Die Wieland BKK fusioniert mit der BKK VerbundPlus zum 1. Januar 2022. Durch einen technischen Fehler wurden die elektronischen Gesundheitskarten der Versicherten der Wieland BKK versehentlich zum 3. Dezember 2021 von deren Anbieter vollständig gesperrt. Sie können deshalb nicht mehr eingelesen werden.

Das Ersatzverfahren kann hier nach Auskunft der Wieland BKK nicht angewandt werden, da es sich bei den betroffenen elektronischen Gesundheitskarten um nun ungültige Versicherungsnachweise handelt und diese Sperrung nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. Es wurden allerdings nach Mitteilung der Wieland BKK bereits seit vorgestern Versicherungsbescheinigungen gedruckt und an die Versicherten gesandt. Sie müssen sich leider für aktuelle Behandlungen diese schriftliche Versicherungsbescheinigung vorlegen lassen und anhand dieser das Ersatzverfahren durchführen. Die Wieland BKK hat außerdem zugesichert, auf telefonische Anfragen aus den Arzt- und Zahnarztpraxen sofort zu reagieren und „unkonventionell Versicherungsbescheinigungen“ direkt zu übersenden.