Glückliche Familie
Service
Glückliche Familie

Schon gewusst? Ansprüche beim Elterngeld und Mutterschaftsleistungen

Familienplanung ist für viele Zahnärzt*innen grundsätzlich mit vielen Fragen verbunden: Wie bekomme ich Beruf und Familie unter einen Hut? Was bedeutet eine Schwangerschaft für meine Berufsausübung? Welche finanziellen Unterstützungen kann ich erhalten? Hat der Bezug von Kurzarbeitergeld während der Corona-Pandemie Auswirkungen auf das Elterngeld oder Mutterschaftsleistungen?

Nachfolgend haben wir für Sie die wichtigsten Informationen hierzu zusammengefasst. Wichtig: Ansprüche auf Leistungen, die nach dem Mutterschutzgesetz bestehen, richten sich nicht nach dem Kurzarbeitergeld!

Elterngeld und Kurzarbeitergeld

Beim Elterngeld werden 67 Prozent Ihres durchschnittlichen Netto-Monatsverdienstes ausbezahlt. Falls Sie Einkommensausfälle haben, weil Sie Kurzarbeitergeld beziehen, werden diese bei der Prüfung Ihres Anspruches nicht miteinbezogen. Ihr Anspruch auf Elterngeld orientiert sich nach Ihrem Einkommen vor der Corona-Zeit. Dazu hat der Gesetzgeber das Bundeselterngeld- und das Elternzeitgesetz angepasst.

Mutterschaftsleistungen

Mutterschaftsleistungen sorgen dafür, dass Sie während der Mutterschutzfristen finanziell abgesichert sind. Ob während der Schwangerschaft, in der Stillzeit oder bei einem Beschäftigungsverbot: Der Anspruch auf Mutterschutzleistungen wird durch den Bezug von Kurzarbeitergeld nicht geschmälert. Weitere Informationen zu Mutterschaftsleistungen finden Sie hier.