Copyright unsplash.com/Volodymyr Hryshchenko
Service
Copyright unsplash.com/Volodymyr Hryshchenko

Editorial

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in unserer Befragung unter angestellten Zahnärzt*innen, die wir in einer früheren Ausgabe dieses Newsletters veröffentlicht haben, ist der Wunsch nach mehr Informationen über die Arbeit der Gremien der Selbstverwaltung deutlich geworden. Diesem Bedürfnis wollen wir in dieser Ausgabe nachkommen und stellen das Qualitätsgremium vor, das eine wichtige Rolle bei der Qualitätsprüfung und -beurteilung spielt. Eine Prüfung und Beurteilung der vertragszahnärztlichen Arbeit durch die Selbstverwaltung mit Kolleg*innen in ehrenamtlicher Funktion ist deutlich zielführender und kompetenter und einer behördlichen Kontrolle durch staatliche Institutionen sicherlich immer vorzuziehen.

Das Interview mit Dr. Anke Bleicher gibt Ihnen einen Einblick in die Arbeit des Gremiums und generell des vertragszahnärztlichen Ehrenamts. Dr. Bleicher ist Vorstandsreferentin für Qualitätsprüfung und -beurteilung der KZV BW. Sie berichtet über ihren Weg ins Ehrenamt und ihre Freude am kollegialen und fachlichen Austausch.

Wie viele andere Beschäftigte im Gesundheitswesen waren und sind auch Sie während der Corona-Pandemie besonders belastet. Vor diesem Hintergrund hat das Bundesfinanzministerium die Steuerfreiheit von Sonderzahlungen verlängert. Über die Regelungen dazu klären wir im dritten Beitrag auf. Außerdem verweisen wir auf den in Kürze erscheinenden Versorgungsbericht 2021 der KZV BW und die darin enthaltenen aktuellen Zahlen in Bezug auf die Zahnärzt*innen in Anstellung.

Mit freundlichen kollegialen Grüßen

Ihre Dr. Ute Maier