Datenträger
Digitalisierung

Wie lässt sich eine elektronische Patientenakte im Praxisverwaltungssystem integrieren? gematik veröffentlicht Erklärfilme

Ab dem 1. Januar 2021 soll die elektronische Patientenakte (ePa) als Kernstück in der Digitalisierung des Gesundheitswesens für jede Patientin und jeden Patient in Deutschland zur Verfügung stehen. Aktuell hat die gematik verschiedene Erklärfilme veröffentlicht, um darzustellen, wie diese im Behandlungsalltag genutzt werden kann.
Datenträger

Ab dem 1. Januar 2021 können Patienten den behandelnden Arzt oder Zahnarzt darum bitten, Dokumente in die elektronische Patientenakte einzuspielen. Die Erklärfilme, die die gematik nun veröffentlicht hat, sollen vor allem Designern und Produktmanagern von Primärsystemherstellern einen ersten Eindruck geben.

Neben allgemeinen Informationen, wie die Anwendung integriert werden kann, informieren die kurzen Erklärfilme u. a. auch darüber, wie Statusinformationen umgesetzt und Zugriffsberechtigungen eingeholt werden können. Thematisiert wird auch das Einstellen und Löschen von Dokumenten.

Die Filme und weitere Erläuterungen zur ePa finden Sie auf der Website der gematik.